Verbesserte Herzinfarktdiagnostik in der Brustschmerz-Ambulanz

Seit Anfang April 2015 sind wir bei Patienten mit Verdacht auf einen Herzinfarkt oder eine Lungenembolie in der Lage, noch vor Ort in unserer Brustschmerzambulanz zusätzlich zu den anderen Untersuchungsverfahren wie z.B. EKG und Ultraschalluntersuchung des Herzens zwei wichtige Laborwerte zu bestimmen: Troponin I und D-Dimer.

Das bei einem Herzinfarkt absterbende Herzmuskelgewebe führt zu einem Anstieg des Troponin I-Wertes. Hohe D-Dimer-Werte können auf eine Lungenembolie hinweisen.

Beide Laborwerte können nun bereits in der Ambulanz in Laborqualität bestimmt werden und liegen bereits nach ca. 20 min vor. Zusammen mit den anderen Untersuchungsergebnissen ermöglicht dies dem behandelnden Arzt eine schnelle Entscheidung über die Notwendigkeit einer sofortigen stationären Behandlung. Das Laborergebnis liegt dabei als konkreter Zahlenwert und nicht nur als Schnelltest vor. Damit sind die Laborwerte auch im weiteren Verlauf direkt vergleichbar.

Leave a reply